Spielt mit beim Winterpokal...
Spielt mit beim Winterpokal...

Die Entstehung des Winterpokal´s

Was mache ich im Winter?

 

Diese Frage stellen sich Jahr für Jahr immer wieder etliche Spieler und Spielerinnen, so auch Katja Seitz, Stellv.Vorsitzende(Sport) beim Hochheimer STV und Spielleiterin im Tenniskreis 65 - (ehem. Sportwartin beim Hattersheimer Tennisclub e.V.).

 

Zum ersten Mal gab es daher in der Wintersaison 2005/2006 das Angebot für Spielerinnen, an einer Winterspaßrunde teilzunehmen. Das Ganze begann unter dem Motto Just for Fun - d.h. es wurden keine Meldeliste, keine Spielerpässe etc. benötigt, einfach nur Schläger, Schuhe, Sportkleidung und gute Laune. Es spielten aus jeder Mannschaft pro Sonntag immer vier Damen. Vier Einzel und zwei Doppel standen auf dem Programm. Die Einzel gingen über einen langen Satz (Spielzeit 1 Stunde), im Anschluss daran folgten die Doppel (Spielzeit ca. 2 Stunden).

 

Inzwischen ist aus der Winterspaßrunde der Winterpokal geworden, der Spielmodus wurde in den letzten Jahren angepasst und die Altersklassen auf Herren und Jugend erweitert.

 

Organisiert wird das Ganze von Katja Seitz, ihr ist es zu verdanken, dass der Winterpokal in der kalten Jahreszeit wirklich so gut funktioniert.

 

Ein großes Dankeschön geht an Uwe Semrau (ehemaliger Inhaber der Main-Tennis-Halle) und Familie, die jahrelang die Halle zur Verfügung gestellt haben.

 

Auch nach dem Verkauf der Main-Tennis-Halle geht der Winterpokal weiter - neuer Austragungsort ist seit der Wintersaison 2012/2013 die Tennishalle Hochheim am Main.

 

Um den Fortbestand des Winterpokals braucht man sich nicht zu sorgen, da der Zulauf zu diesem Event jedes Jahr ungebrochen stark ist.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Winterpokal